APRS - ein eigenständiges Funknetzwerk für Positions- und Wetterdaten

Home

HummelCam

HummelCam II

Amateurfunk

WSJT-X


APRS steht als Abkürzung für Automatic Packet Reporting System. Es handelt sich um ein auf Funkbasis betriebenes Netzwerk, bestehend aus Mobilstationen (z. B. KFZ), Feststationen (z. B. meine Funkstation zu Hause), Wetterstationen, Digipeatern und Igates (als Schnittstelle zum Internet).

Für Feststationen wird meist die Software UI-View verwendet. Siehe Screenshot oben. UI-View versendet über das mit dem PC verbundene Funkgerät regelmäßig auf der Frequenz 144,800 MHz Datenpakete, die im einfachsten Fall von anderen teilnehmenden Stationen direkt empfangen und dort in Karten dargestellt werden. Ein Netz von Digipeatern überträgt die Datenpakete auch über weitere Strecken. Zusätzlich gibt es mittlerweile eine gute Netzabdeckung mit Igates. Das sind Stationen, die die empfangenen Daten optional ins Internet an einen zentralen Server übertragen. Es gibt eine Reihe von Diensten im Internet, über die dann von jedem Webbrowser aus das aktuelle Geschehen verfolgt werden kann. Siehe: aprs.fi

Da ich derzeit nicht über mobiles Equipment verfüge, betreibe ich APRS zu Hause in der vorbeschriebenen Form nur sporadisch. Sehr viel interessanter ist für mich die Verwendung des APRS-Digipeaters auf der internationalen Raumstation. Mehr dazu auf meiner Seite "APRS via ISS".

Zeitgleich zu dem obigen UI-View-Screenshot hier der Screenshot von aprs.fi:

APRS

Amateurfunk

PSK31

WSJT

APRS

APRS via ISS

Geräte und Antennen

Info und Impressum